Warning: Use of undefined constant document - assumed 'document' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/487322_80331/webseiten/bdm/templates/bdm2018/index.php on line 67

Warning: Use of undefined constant documentMode - assumed 'documentMode' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/487322_80331/webseiten/bdm/templates/bdm2018/index.php on line 67
Wichtiges für Ihren Termin

BITTE kommen Sie zu Ihrem Termin pünktlich.

Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen, erbitten wir Ihre Absage baldmöglichst.

Bei Nicht-Erscheinen oder Absage weniger 24h vor dem Termin (ohne nachgewiesene Erkrankung/Notfall), müssen wir Ihnen unsere Wartezeit in Rechnung stellen.

Brustkrebsverdacht ist sehr beunruhigend. Das Wichtigste bei Brustkrebs ist  bedachtes Handeln und richtige Entscheidungen. Wir helfen Ihnen, die hierfür notwendigen Informationen zu gewinnen. Unsere Untersuchungsmethoden entsprechen internationalen Leitlinien und neuesten Erkenntnissen. Gerne besprechen wir mit Ihnen unser Vorgehen und arbeiten mit den Ärzten Ihres Vertrauens zusammen, damit  für Sie das optimale Vorgehen gefunden werden kann.

Für alle Untersuchungen:

Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte mit.

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, bitte vergessen Sie den Überweisungsschein nicht.

 

Wenn Sie noch nicht bei uns waren:

BITTE bringen Sie zu Ihrem Termin ggf. vorhandene auswärtige Aufnahmen und Voraufnahmen sowie Befunde, die ihre Brust betreffen  mit (z.B. Mammographien, Kernspintomographie und/oder Ultraschallbilder).

Voraufnahmen können wichtige Informationen enthalten, wodurch sich die Treffsicherheit erhöht. Deshalb versuchen wir, wann immer möglich, Ihre aktuellen Untersuchungen mit den Voraufnahmen zu vergleichen.

Wenn Sie die Befundung aktueller auswärtiger Aufnahmen wünschen oder die aktuelle Entscheidung nur nach Begutachtung auswärts erstellter aktueller Aufnahmen möglich ist, ist hierfür eine separate Kostenvereinbarung zu treffen. Wir machen darauf aufmerksam, dass die Kosten für Zweitbefundungen und Gutachten von den Krankenkassen generell nicht übernommen werden.

 

Bei Mammographie/Sonographie:

  • Wann immer möglich, sollten Mammographien und Ultraschalluntersuchung auf den Zyklus (optimaler Zeitpunkt: Tag 7-15 des Zyklus) abgestimmt werden; denn
    -   in diesem Zeitfenster ist  die Mammographie  weniger schmerzhaft
    -   und (wegen geringerer Wassereinlagerung im Gewebe) können beide Methoden evtl. noch etwas besser beurteilbar sein.
  • Bitte verwenden Sie am Untersuchungstag keine Creme an Brust oder Achselhöhle und keinen Spray unter der Achselhöhle. Beides kann das Mammographiebild erheblich stören.
  • Glitzer-Cremes dürfen bitte mindestens eine Woche vor dem Untersuchungstermin nicht mehr angewandt werden. Auch sie können das Bild erheblich stören!

 

MRT (Kernsintomographie)- Untersuchungen der Brust

Die Kernspintomographie der Brust erfordert, wenn Brustkrebs ausgeschlossen werden muss, immer die Gabe von intravenösem (Gadolinium-haltigem) Kontrastmittel. Die Aufklärung erfolgt am Untersuchungstag am MRT-Standort. Gerne beantworten auch wir Fragen hierzu. Wir senden Ihnen auch gerne vorab Informationen zur Untersuchung bzw. einen Aufklärungsbogen zu. Direkt vor der Untersuchung können Sie zudem Ihre Fragen mit dem zuständigen Arzt am MRT-Standort besprechen. Sollten Sie vorab noch Rückfragen haben, kontaktieren Sie uns bitte, wie üblich. Wir rufen gerne zurück.

  • Bitte bringen Sie zur MRT-Untersuchung Ihre aktuellen Nierenwerte, Kreatinin und GNR, (nicht älter als 3 Monate) mit. Sollten diese zuletzt nicht „im Normbereich“ gewesen sein, bitten wir bereits vorab um Kontaktaufnahme.
  • Kontrastmittel-Kernspintomographie (Kontrastmittel-MRT) der Brust sollte – wann immer möglich zwischen Tag 8 und 15 des Zyklus durchgeführt werden.
  • Wenn Sie die Pille einnehmen, teilen Sie uns bitte das Präparat mit. Die meisten Präparate stören die MR-Untersuchung nicht. Bitte nehmen Sie die Pille unbedingt weiter. Auch bei Pilleneinnahme sollte die Untersuchung zwischen Tag 8 und 15 des Zyklus durchgeführt werden.
  • Eine Hormonspirale oder eine gestagen-haltige Hormonersatztherapie (nach der Menopause) kann die Beurteilbarkeit der  Kernspintomographie der Brust (Mamma-MRT) zum Teil empfindlich stören. Um bestmögliche Beurteilbarkeit zu erreichen, bitten wir Sie, dieses unbedingt mit uns vorab zu besprechen. Ggf. sind Anpassungen erforderlich. Wir besprechen dieses auch gerne mit Ihrem Frauenarzt.
  • Nach unseren Erfahrungen sind keine Störungen der MRT-Untersuchung zu erwarten bei Einnahme von Liviella oder reinen Östrogenen. Diese Präparate können wie verschrieben eingenommen werden. Eine Vorab-Kontaktaufnahme mit uns ist nicht erforderlich.
  • Keine Beeinträchtigungen sind zu erwarten, wenn Sie Tamoxifen oder Aromatasehemmer einnehmen. Diese Medikamente nehmen Sie bitte weiter. Eine Kontaktaufnahme mit uns ist nicht erforderlich.