Warning: Use of undefined constant document - assumed 'document' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/487322_80331/webseiten/bdm/templates/bdm2018/index.php on line 67

Warning: Use of undefined constant documentMode - assumed 'documentMode' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/487322_80331/webseiten/bdm/templates/bdm2018/index.php on line 67
Unsere Geräte und Verfahren in der Mammadiagnostik & Sonographie München

In der Brustdiagnostik München (Sonnenstrasse 29) werden durchgeführt:

  • Volldigitale dosissparende Mammographie, Tomosynthese (= 3D-Mammographie), weitere mammographische Spezialaufnahmen, Galaktographie, Kontrastmittelmammographie
  • Sonographie (=Ultraschall) incl. 3D-Volumen-Sonographie und Elastographie
  • Kontrastmittel-Mammographie
  • Biopsien, Clip- und Draht-Markierungen, unter mammographisch-stereotaktischer, sonographischer oder Tomosynthese-Steuerung (Tomobiopsie).

Im MVZ Radiologie Elisenhof (Prielmayerstraße 1) werden im Rahmen unserer ÜBAG durchgeführt:

  • Mamma-MRT (= Kernspintomographie oder“Kernspin“ der Brust).
    Die Untersuchung erfolgt nach festgelegtem Standard (Durchführung und Überwachung der Untersuchung durch das Ärzteteam des MVZ Radiologie Elisenhof). Die Befundungen und Befundbesprechungen erfolgen (je nach Festlegung/Absprache) durch das Ärzteteam der Brustdiagnostik oder durch den zugelassenen Arzt des MVZ Radiologie
  • MR-gestützte Vakuumbiopsien oder MR-gesteuerte Clip- bzw. Drahtmarkierungen werden durch das Team der Brustdiagnostik am Standort Prielmayerstraße erbracht.

Wir erbitten alle (auch MR-)Terminvereinbarungen oder Terminverschiebungen unserer PatientInnen ausschließlich über unsere Anmeldung vorzunehmen.

Detail-Informationen zu Geräten

Sonnenstraße 29

Wir verwenden ausschließlich modernste Technologie (HighTec; Baujahr 2012-2018), die nach strengsten Standards (Link: Qualitätssicherung) von extern überwacht sind.

Durch regelmäßige Upgrades und eine vielseitige Zusammenstellung unserer Geräte stehen uns nicht nur alle anerkannten Standard-Technologien für eine optimale Brustdiagnose zur Verfügung, sondern auch neueste Entwicklungen und Innovationen.

Für die Mammographie verwenden wir die moderne hochauflösende und dosissparende volldigitale Mammographie, Baujahr 2012- 2017, der Firmen Siemens (Inspiration und Inspiration Prime) und Hologic (Dimensions).

  • Durch Prime-Technologie (Siemens) wird angepasst an den Brusttyp maximale Dosisersparnis bei gleichzeitig höchster Bildqualität möglich.
  • Tomosynthese, ein mammographisches Schichtverfahren, auch „3D-Mammographie“ genannt, ist am Inspiration Prime (Siemens) und am Dimensions-Gerät (Hologic) verfügbar. In Bayern führten wir 2010 die ersten vom Strahlenschutz genehmigten Studien zur Tomosynthese durch und verfügen seither über umfassende Erfahrungen.
  • Spektrale Kontrastmittelmammographie ermöglicht als neues Verfahren (am Dimensions-Gerät) zusätzliche pathophysiologische Aussagen durch Visualisierung besser durchbluteter Areale. Erste Forschungsergebnisse zeigen eine der MRT (Kernspintomographie der Brust) vergleichbare Sensitivität.

Für eine weitere Verbesserung der diagnostischen Treffsicherheit werden im Rahmen von Forschungskooperationen auch Computer-assistierte Detektions- und Diagnose-Systeme (CAD) sowie z.T. automatisierte Dichtemessungen bei uns angewandt.

Für Brust-Sonographie verwenden wir ausschließlich neueste sog. High-End-Technologie (Firma Supersonic, Esaote und Siemens, jeweils mit hochauflösenden Brust-Schallköpfen). Zur ergänzenden Differenzierung ist neben Doppler-Sonographie die quantitative Scherwellenelastographie verfügbar. Mit ihr ist eine objektive Messung der Gewebselastizität möglich. Die zusätzliche Information kann für eine bessere Unterscheidung wahrscheinlich gutartiger Veränderungen hilfreich sein.

Brustbiopsien mammographischer Befunde sind bei uns sowohl am Liegend-Tisch (Hologic) wie auch sitzend möglich. Befundabhängig kann dabei die stereotaktische Anpeilung oder die Anpeilung mittels Tomosynthese „Tomobiopsie“ (Hologic Dimensions) erfolgen.

Brustbiopsien von Befunden, die sonographisch erkennbar sind, werden (wie weltweit üblich) in Rückenlage durchgeführt.

In unserer Praxis besteht eine umfassende langjährige Erfahrung mit allen relevanten Markierungs- und Biopsietechniken unter mammographischer, sonographischer oder MRT-Steuerung. Durch sorgfältige Betäubung achten wir auf ein besonders schonendes Vorgehen.

Prielmayrstr.1

Die Mamma-MRT (Kernspintomographie der Brust) wird im Elisenhof an einem MRT-Scanner 1,5 Tesla der Fa. Siemens durchgeführt.

Die Untersuchungen erfolgen mit einer speziellen Brustspule (Siemens) sowie mit spezieller Auswertungs-Software zur Analyse des Kontrastmittel-Anreicherungs-Verhaltens. Spezielle Software ist für Untersuchungen von Frauen mit Implantaten verfügbar.

Schonende Eingriffe zur MR-gestützten Vakuum-Biopsie (Gewebsgewinnung) sowie für  MR-gestützte Clip- oder Drahtmarkierungen werden an einer speziellen Brustbiopsie-Spule (Fa. Noras) mit dedizierter Brustbiopsie-Software durchgeführt (Aegis/Noras).

Kontrastmittel-MRT der Brust wurde von Prof. Heywang-Köbrunner 1985 weltweit eingeführt und weiter entwickelt.

Biopsie- und Markierungsverfahren zur Klärung von MR-entdeckten Brustbefunden wurden durch Prof. Heywang-Köbrunner patentiert und weltweit eingeführt. Sie werden am MVZ Elisenhof durch das Team von Prof. Heywang-Köbrunner durchgeführt.

Weitere Informationen, siehe Untersuchungen.